Wintersonnenwend am Muttersberg

20101221_Muttersberg 017Zum 1. Mal organisierte das Team vom Mutterbergrestaurant, angeführt von Restaurantleiter Thomas Nesler einen ganz besonderen Event, ein Wintersonnenwendfest. Dieses Fest findet immer am 21. Dezember statt, dem kürzesten Tag mit der längsten Nacht. Dieses „Feuerfest“ wird vor allem in Schottland und in Irland groß gefeiert und findet allmählich auch in unserer Region immer mehr Beachtung.

Bereits vom Tal aus konnten die Besucher das riesige Feuerrad erkennen, welches mit Hilfe von Fackeln im Schnee bei der Bergstation der Mutterbergbahn brannte. Thomas Nesler hat bei der Organisation dieses Abends weder Kosten noch Mühen gescheut und ließ eine tolle Schneebar und einen riesigen Fackelhügel errichten. Weiters lud er die Harmoniemusik Stallehr-Bings-Radin, unter der Leitung von Ehrenkapellmeister Willi Bitschnau auf den Berg ein, die mit flotten Marschklängen und wunderschönen Polkamelodien das Sonnwendefest musikalisch umrahmte. Natürlich wurde auch für das leibliche Wohl gesorgt und so konnten sich die Festbesucher, des bis auf den letzten Platz besetzten Muttersbergretaurantes an drei reichhaltigen Buffets bedienen.

Zusammenfassend könnte man sagen, dass dieser Abend ausgezeichnet vorbereitet wurde, großen Anklang bei den Besuchern fand und sich eine Wiederholung im kommenden Jahr sicher verdient hätte.

Die Musikanten der Harmoniemusik Staller-Bings-Radin bedanken sich recht herzlich bei der Muttersbergbahn sowie beim Team des Muttersbergrestaurantes für die Einladung und wünschen allen ein gemütliches Weihnachtsfest und viel Glück und Gesundheit für das Jahr 2011!

Response code is 404