Feierliche Firmung

Am Samstag, den 19. Mai 2018 konnten neun Jugendliche aus Stallehr, Bings und Radin das Sakrament der Firmung empfangen.
Die stolzen neun Firmlinge mit ihren Paten ©Sascha Walch

Nach der Firmvorbereitung, welche von Michaela und Bernd Riedl organisiert wurde, kam endlich der ersehnte Tag und Marie, Lena, Nadine, Amelie, Leonie, Lukas, Elias, Valentin und Jakob durften an den Altar treten und von Pfarrer Josef Schwab die Firmung erhalten. Ihr Firmthema“ Glücklich Sein“ passte hierzu wunderbar. Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst vom Chor Sunshine und im Anschluss erhielten die Firmlinge von der Harmoniemusik noch ein Ständchen gespielt.

Jungmusik eröffnete Muttertagskonzert

Von Gemeindereporter Doris Burtscher 

Mit Musik und Muttertagsgedicht wünschte die Jungmusik allen Müttern alles Gute.
Jungmusikanten 2018 ©Doris Burtscher

Unter der Leitung von Ehrenkapellmeister Willi Bitschnau sorgte die Jungmusik für einen fulminanten Auftakt des diesjährigen Muttertagskonzertes. „Forrest Gump“ und „Theme from Jurassic Park“ hieß es zu Beginn des Konzertabends im Davennasaal. Obmann Sascha Walch und Jugendbeirat Andreas Fritz überreichten anlässlich des Konzertes Marius Walch, Nepomuk Bitschnau und Birgit Dünser das Juniorabzeichen, Sarah Stadlmayr erhielt das begehrte Abzeichen in Bronze. Kim Frohner wurde zur erfolgreichen Teilnahme beim Bewerb „Musik in kleinen Gruppen“ gratuliert. Das erste Konzert in der „großen Musik“ absolvierten mit Bravour Vanessa Tasser (Querflöte), Katharina Meltzer (Klarinette) und Dejvid Muther auf dem Tenorhorn. Das Marketenderinnenteam wird durch Sarah Fritz und Vanessa Hatz verstärkt. Obmann Sascha Walch konnte neben vielen Besuchern aus nah und fern auch viele Ehrengäste im Davennasaal begrüßen. So gratulierten die Bürgermeister Matthias Luger, Mandi Katzenmayer, Lothar Ladner und Martin Burtscher zum Jubiläum und zum gelungenen Konzert. Auch Ortsvorsteher Edmund Jenny und einige Stadträte, sowie die Vertreter des Vorarlberger Blasmusikverbandes Helmut Schuler, Otmar Müller, Walter Knapp und Sarah Kapeller freuten sich über den abwechslungsreichen Konzertabend.

 

Das Muttertagskonzert wurde zum Jubiläumskonzert

Von Gemeindereporter Doris Burtscher

Das Muttertagskonzert wurde zum Jubiläumskonzert der Vereinigten Harmoniemusik Stallehr-Bings-Radin.
Muttertagskonzert HM Stallehr-Bings-Radin 2018 ©Doris Burtscher

Mit einem abwechslungsreichen Programm erfreute die Harmoniemusik Stallehr-Bings-Radin die zahlreich erschienenen Konzertbesucher im Davennasaal. Zum ersten Mal nahmen die Besucher in Stuhlreihen Platz, was sich als Volltreffer entpuppte. Aufmerksame Zuhörer folgten in Stille den Darbietungen der Harmoniemusik, was von Zuhörern und Musikanten begrüßt wurde. Der erste Konzertteil war von Polka, Walzer und Marschmusik geprägt. Die Musikanten unter der Leitung von Kapellmeister Martin Tasser begrüßten die Besucher mit einer Fanfare zum 48. Muttertagskonzert und zum Jubiläumskonzert anlässlich 60 Jahre Harmoniemusik Stallehr-Bings-Radin. Mitreissende und schwungvolle Melodien mit weichen Tenorhorn und Flügelhornklängen, feinen Holzpassagen und sicherer Begleitung führten die Besucher in die Pause. Im zweiten Konzertteil, der wiederum majestätisch mit einer Fanfare eröffnet wurde, unterhielten die Musikanten mit Medleys von Bill Ramsey und Chuck Berry. Bekannte Hits und Rock n Roll begeisterten und sorgten für einen schwungvollen Beginn nach der Pause.

Konzertante Blasmusik

Beim Medley Chuck Berry tauschte Joachim Bitschnau seine Klarinette mit dem Altsaxofon und wurde dabei von seinen Registerkollegen bestens unterstützt. Nach den auflockernden Medleys packte Kapellmeister Martin Tasser nochmals konzertante Blasmusik aus. Die Ouvertüre „Slovenia“ forderte alle Register, besonders das Flöten- und Klarinettenregister. Aber auch Andreas Fritz an den Stabspielen konnte sich als Rhythmiker im Melodiespiel beweisen. „Schmelzende Riesen“ hieß es am Ende des offiziellen Teiles und versprühte Mystik im Davennasaal. Mit drei Zugaben verabschiedete sich die Harmoniemusik Stallehr-Bings-Radin vom wohlwollenden Konzertpublikum. Die Musikanten sorgten mit Feingefühl, kraftvollen Passagen, schönen Melodien und sicherem Rhythmus für einen tollen Konzertabend. Für die Moderation zeigte sich Cornelia Walch verantwortlich. Mit Wilfried Dünser (40 Jahre), Michael Netzer (25 Jahre), Christian Rieder und Martina Vierhauser (beide 15 Jahre) konnte Obmann Sascha Walch vier verdiente Musikanten ehren.

Ständchen bei der Wirtin Elfriede Franceschini

Vergangenes Wochenende schloss das Stallehrer Traditionsgasthaus „Alfenz“ seine Pforten.

Die Musikanten bedankten sich bei Wirtin Elfriede Franceschini mit einem Ständchen. Foto©Musik/Christian

Das einzige Gasthaus in Stallehr, welches über Jahrzehnte ein beliebter Treffpunkt für die Bevölkerung und vor allem für die Vereine war, wurde nun von der Wirtin Elfriede Franceschini schweren Herzens geschlossen. Aus diesem Anlass spielte die Harmoniemusik Stallehr – Bings – Radin spontan ein Abschiedsständchen und bedankte sich so für die jahrzehntelange Bewirtung recht herzlich. Die Musikanten wünschen ihrer „Elfie“ alles Gute für ihren verdienten Ruhestand und genossen das letzte „Alfenz-Schnitzel“ mit Hochgenuss.

Als Frühstückspension wird die „Alfenz“ für Gäste weiterhin erhalten bleiben.

Tag der Blasmusik

Marschmusik für die Bevölkerung

Foto © Musik / Sascha Walch

Den sommerlichen Sonntag nützte die Harmoniemusik Stallehr – Bings – Radin und führte den „Tag der Blasmusik“ durch.
Bereits ab 6.00 Uhr morgens marschierten die Musikanten durch Bings, Radin und Stallehr und weckten die Bewohner mit zünftiger Marschmusik. Mit diesem dreistündigen Marsch möchten sich die Musikanten bei der Bevölkerung, für die Unterstützungen und Zuwendungen, die bei der anschließenden Haussammlung gespendet werden, recht herzlich bedanken.
Gleichzeit lädt die Harmoniemusik zum diesjährigen Jubiläums-Muttertagskonzert, am Samstag, den 12. Mai ab 20.00 Uhr in den Davennasaal ein.

BU.: Die Musikanten kamen beim diesjährigen Tag der Blasmusik kräftig ins Schwitzen.

Erstkommunion in Bings

Am Sonntag den 22. April 2018 durften 11 Kinder die heilige Kommunion zum ersten Mal in Empfang nehmen.
Ein großer Tag für die 11 Erstkommunikanten der Pfarre Bings-Stallehr ©CL

Bereits eine Viertelstunde vor der Messe wurden die Erstkommunikanten mit ihren Familien vom Pfarrer Josef Bertsch, den Ministranten, den Lehrpersonen und der Harmoniemusik bei der Sonne abgeholt. Mit einem feierlichen Prozessionsmarsch zog der stolze Zug in Richtung Kirche um dort die Erstkommunion zu feiern. Musikalisch wurde die Messfeier vom Sunshine Chor begleitet und die Erstkommunikanten Kasimira, Emma, Lea, Alina, Daniel, Finn, Nepomuk, Luca, Tim, Philipp und Pius waren sichtlich erfreut darüber. Im Anschluss wurden alle zu einer Agape eingeladen und die Harmoniemusik spielte den Erstkommunikanten noch ein Ständchen.

Geburtstagsständchen unserem Schlagzeuger Wilfried Dünser zum 70er

Foto © Musik / Christian

Am Mittwoch, den 21.03.2017 gratulierten wir mit einem Ständchen unserem Schlagzeuger Wilfried Dünser zu seinem 70. Geburtstag.

Als Dank für das Ständchen lud unser Wilfried alle Musikanten/Innen zu Speis und Trank ins Zunftlokal der Funkenzunft Bings-Staller-Radin ein.

Die Musikanten/Innen der Harmoniemusik Stallehr-Bings-Radin bedanken sich recht herzlich für die Einladung .

Geburtstagsständchen unserem Schlagzeuger Wilfried Dünser zum 70er weiterlesen

Probelokal.at